"Holzkohlegrill" statt "Seven Rings": Ariana Grande lässt sich falsches Tattoo stechen

Oder warum du dir immer noch keine Tattoos in Sprachen stechen lassen solltest, die du nicht lesen kannst.

|
31 Januar 2019, 12:17pm

Linkes Foto: Liyao Xie | Getty Images | Rechts: Screenshot von YouTube aus dem Video "Ariana Grande - 7 Rings" von Ariana Grande`

Ariana Grande hat nicht nur unzählige Follower und einen sehr langen falschen Pferdeschwanz, sondern auch Dutzende kleiner Spontan-Tattoos. Mindestens 35 sind es momentan laut dieser ausführlichen Zusammenfassung. Einige davon bereut die Sängerin vielleicht mehr als andere – die aus ihrer Beziehung mit Pete Davidson zum Beispiel. Aber Grandes neustes Kunstwerk dürfte in dieser Hinsicht ganz neue Maßstäbe setzten.

Vorgestern präsentierte Grande ihr neustes Tattoo bei Instagram. Der Post wurde inzwischen wieder gelöscht. Eigentlich sollte auf ihrer Hand in japanischer Kanji-Schrift "7 Rings" als Referenz an ihre neue Single stehen. Die hat es aber auch so auf Anhieb auf den ersten Platz der Billboard-Charts geschafft.


MUNCHIES-Video: Chef's Night Out – Trüffel, Tatar und Tattoos in Luzern


Wie zahlreiche User allerdings anmerkten, steht auf Grandes Hand momentan “七輪”, was "Shichirin" bedeutet, der Name eines japanischen Holzkohlegrills. Für "Seven Rings" hätte dort "七つの指輪" stehen müssen. Aber wollen wir mal nicht so hart sein, Shichirin heißt wörtlich übersetzt immerhin "sieben Räder".

Nachdem der Trend in den 90ern, sich chinesische oder chinesisch anmutende Schriftzeichen in die Haut zu tackern, zahlreiche schlecht übersetzte Tattoos – und hoffentlich auch etwas Reue – mit sich gebracht hatte, hatten wir eigentlich die Hoffnung, dass die Menschen daraus gelernt haben. Mindestens einmal Google Translate befragen, sollte doch eigentlich schon drin sein, bevor man sich etwas auf dem Körper verewigen lässt.

Grande wiederum sagte zu ihrer Verteidigung, dass das Auslassen der mittleren Zeichen gewollt war. Es habe einfach zu sehr wehgetan. "Ich hätte nicht noch mehr Zeichen ausgehalten lmao", schrieb sie in einem Twitter-Thread, der ebenfalls gelöscht wurde. Screenshots gibt es noch.

Laut Grande sei die ganze Sache sowieso egal, weil das Tattoo zu "99 Prozent verschwinden wird". Das hat ihr anscheinend Tätowierer Kane Navasard gesagt, der auch Grandes neues Pokémon-Tattoo gestochen hat. Tatsächlich warnen viele Tätowierer davor, dass Hand- und Handflächen-Tattoos schnell verblassen können, da die Haut dort besonders beansprucht wird.

Trotz der fehlenden Zeichen trägt Grande ihre neue Errungenschaft mit Stolz. "Das ist momentan mein Liebling, also lasst mich und meinen Tamburin-Grill bitte in Ruhe. Danke", schrieb sie bei Twitter.

Abgesehen von dem Übersetzungsfehler gibt es sonst eigentlich auch wenig gegen einen japanischen Holzkohlegrill einzuwenden.

Dieser Artikel erschien zuerst bei MUNCHIES US.

Folge MUNCHIES auf Facebook und Instagram .