Warum zur Hölle trinkt dieser Typ Bier aus seinem Schuh?

Für den besonderen Geschmack?

|
Apr. 25 2017, 9:07am

Screenshot: Twitter

Letzte Woche hat das Basketballteam der Los Angeles Clippers Utah Jazz 99 zu 91 besiegt. Das wahre Highlight des Spiels waren jedoch nicht die Spieler, sondern ein Typ im Publikum, der sein Bier einfach mal aus seinem Schuh trank.

Während in der Halle „Jump Around" von House of Pain durch die Boxen dröhnte, goss sich der bisher unbekannte Clippers-Fan ein Bier in den armen linken Schuh, hob ihn an und kippte sich den Inhalt hinter die Binde beziehungsweise auf sein Shirt. Das lässt mich mit einigen Fragen (vor allem: Warum?) zurück, aber vor allem stelle ich mir vor, wie ekelhaft es sein muss, den Rest des Abends einen nassen, biergetränkten Schuh tragen zu müssen.


Auch bei MUNCHIES: How-To: Bierhuhn


Bleacher Report postete zuerst ein Video davon auf Twitter – mit einem passenden grübelnden Emoji. Viele Twitter-Reaktionen gingen in die Richtung „WTF?!", einige User meinten jedoch, dass der Schuh-Typ Australier sein muss oder dass man das Ritual auch als „Shoey" bezeichnet. Der Shoey ist der australische Brauch, na ja, Bier aus den eigenen Schuhen zu trinken. (Was man eben so zum Zeitvertreib in Australien macht, wenn man nicht gerade von monströs großen Spinnen gefressen wird.)

Und damit haben sie wahrscheinlich recht. Shoeys sind schon ein Trend in Australien seit … na ja, so richtig weiß eigentlich keiner, wo das herkommt. Katie Cunningham versuchte in einem Artikel den Ursprüngen des Shoeys auf den Grund zu kommen. Bei ihren Recherchen stieß sie auf verschiedene widersprüchliche Geschichten, viele meinten jedoch, dass die tasmanische Punkband Luca Brasi bereits 2010 auf die Idee kam, Bier aus ihren Schuhen zu trinken. 

Andere behaupten, dass die Surfer und Angler von The Mad Heus als Erstes mit den Shoeys angefangen hätten, wiederum andere meinen, dass ein Laufclub namens Hash House Harriers zuerst die Idee hatte: Jedes Mitglied mit neuen Schuhen musste aus unbefleckten Dingern erst mal ein Bier trinken. Wo auch immer der Ursprung liegt, der Shoey wurde spätestens dann bekannter, als Formel-1-Fahrer Daniel Ricciardo beim Grand Prix von Deutschland 2016 Champagner aus seinem Schuh trank.

„Ich habe nicht damit angefangen", meinte Daniel Ricciardo gegenüber news.com.au. „Also, soweit ich weiß, war ich der Erste, der das bei der Formel 1 gemacht hat, aber nicht weltweit. Das waren ein paar coole Australier, The Mad Hueys. Das sind ein paar Surfer und Angler, einfach lockere Typen. Die sind um die Welt gereist, um zu angeln, zu surfen und sonst was zu machen und die tranken gern Bier und so weiter. So hat das mit dem Shoey angefangen."

Vielleicht waren es aber auch die Punks aus Tasmanien. Oder vielleicht ist es auch nur eine DIY-Version unserer Stiefel-Biergläser, deren Geschichte selbst nicht ganz geklärt ist: Eine Legende besagt, dass ein preußischer General zu seinen Soldaten, dass er aus seinem eigenen Stiefel trinken würde, wenn sie die Schlacht gewinnen. Als sie den Sieg einfuhren, ließ sich der General einen gläsernen Stiefel machen, damit das Bier nicht nach seinen eigenen Füßen schmeckt. Trinken aus Stiefeln war ein weiterbreiter Ritus im Militär – entweder als Strafe oder als Mutprobe.

Wie dem auch sei. Hoffentlich ist der Schuh des Basketballfans mittlerweile getrocknet.