Quantcast

Fichten-Ingwer-Eis

Ein Fichtennadeleis mit zartem Zitrus-, Vanille- und Waldaroma. Passt wunderbar zu selbst gebackenen Orangenkeksen mit Pistazien.

Portionen: 20

Zutaten

140 g Blaufichtennadeln
850 ml Sahne
285 ml Frischmilch (am besten mit hohem Fett- und Eiweißgehalt)
285 g feinkörniger brauner Kristallzucker
14 Eigelb (Größe L)
10 Ingwerwurzeln, in 0,5 cm große Würfel geschnitten

Zubereitung

1. Von den Fichtenzweigen kleine Äste abschneiden, waschen und trocknen lassen. Die Fichtennadeln mithilfe einer Schere abschneiden. Vorsicht: Die Nadeln können ganz schön piksen.

2. Sahne, Milch und Zucker abmessen und zusammen mit den Eigelben in einen dickbodigen Edelstahltopf geben. Mit einem Schneebesen gut verrühren. Fichtennadeln hinzugeben und über kleiner Flamme erhitzen. Dabei ständig mit einem Holzlöffel umrühren, sodass sich die Mischung nicht am Boden festsetzt. Insbesondere auf die Ecken des Topfes achtgeben. Sobald kleine Blasen am Topfrand aufsteigen, vom Herd nehmen.

3. Die Flüssigkeit vorsichtig durch ein sehr feines Sieb seihen, sodass keine Fichtennadeln in der Eismischung zurückbleiben.

4. Wenn du eine Eismaschine hast, die Mischung einfach hineingeben und die Eismaschine starten. Bevor das Eis gefriert, Ingwer hinzufügen und weiter rühren lassen, bis das Eis vollständig gefroren ist. Im Tiefkühlfach aufbewahren.

5. Wenn du keine Eismaschine hast, Mischung in ein großes Behältnis oder eine Schüssel geben und vollständig abkühlen lassen. Dann ins Gefrierfach geben und jede Stunde einmal umrühren. Sobald das Eis anfängt zu gefrieren, Ingwer hinzufügen und gut einrühren. Zurück ins Gefrierfach und wieder einmal pro Stunde durchrühren, bis das Eis komplett gefroren ist.