Gebackenes Süßkartoffel-Kürbis-Püree

Ahornsirup, Salbei und Gewürze verleihen diesem warmen Herbstgericht einen wunderbaren Geschmack.

|
Nov. 20 2015, 11:55am

Portionen: 4

Zutaten

3 mittelgroße Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
1 kleiner oder ½ großer Butternut-Kürbis, geschält und gewürfelt
2 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
½ Tasse ungesalzene Butter
3 Esslöffel Ahornsirup
1 Teelöffel koscheres Salz
⅛ Teelöffel gemahlener Salbei
⅛ Teelöffel gemahlener Thymian
⅛ Teelöffel gemahlener Rosmarin
eine Prise gemahlener Zimt

Zubereitung

1. Süßkartoffeln, Kürbis und Kartoffeln in einen großen Topf mit gut gesalzenem, kaltem Wasser geben. Topf über mittlere Hitze stellen und Wasser zum Kochen bringen. Immer wieder umrühren, damit nichts am Boden des Topfs festklebt.

2. Hitze reduzieren und köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist, etwa 20 bis 25 Minuten. Wasser abtropfen lassen und Topf zurück auf die Herdplatte stellen, damit das Gemüse noch 3 bis 5 Minuten dämpft und überschüssiges Wasser entzogen wird.

3. Backofen auf 230° C vorheizen. Gemüse in einen Standmixer geben oder mit einem Kartoffelstampfer zu Brei stampfen und mit Butter, Ahornsirup, Salz, Salbei, Thymian, Rosmarin und Zimt vermischen. Zu einer glatten, gleichmäßigen Konsistenz mixen oder stampfen und in einer Auflaufform 15 bis 20 Minuten backen, bis die obere Schicht schön goldgelb ist. Heiß servieren.