Quantcast
Alle Fotos vom Autor

Hier ist die meistgehasste Pizza im Netz

Alex Swerdloff

Kann doch so schlimm nicht sein, oder? Bring it on!

Alle Fotos vom Autor

Im Twitter-Universum bekommt man manchmal völlig unerwartet und überraschend Aufmerksamkeit. Da braucht man nur Air-ic zu fragen, aka @FOX152, aka McDonald Eric (so bei Facebook), denn er muss es wissen. Er hat es zu Online-Ruhm gebracht, nachdem er ein Bild der vielleicht umstrittensten Pizza der Welt gepostet hat.

Vor gut einer Woche war Air-ic noch wie der Rest von uns und postete seine Meinung zu Dingen, die eigentlich niemanden interessieren – zum Beispiel wie er die Musik von Coldplay findet. Anders gesagt: Auch Air-ic war nur ein Unbekannter unter vielen.

Doch das war einmal. Letzte Woche avancierte Air-ic zu einem Twitter-Superstar.

Ende Februar postete er ein Foto einer Pizza mit Erbsen und Mayonnaise im noch ahnungslosen, aber bald sichtlich aufgeregten Netz. Auf dem Bild: Pizza belegt mit Erbsen und Mayonnaise.

Und ab da hagelte es Aufmerksamkeit – und Spott – für ihn. Bis heute hat Air-ics Foto 2.000 Likes und fast 1.400 Retweets – insgesamt 838.937 Interaktionen. Doch nicht nur das Internet, sondern auch viele englischsprachige Medien wurden aufmerksam: BuzzFeed, The Daily Mail, The Mirror und viele weitere berichteten über diese wichtige – sie ist schon bedeutend, oder? – Meldung.

Die User fanden die Pizza entweder total gut oder eben total widerwärtig: Einige wollten eine eigene Gourmet-Version davon zu Hause kreieren, andere meinten, dass sie schon beim Anblick des Fotos kotzen mussten. Die zweite Gruppe war definitiv in der Mehrheit, Mayo und Erbsen, so die User, sind der schlimmste Pizza-Belag ever. Ja, noch schlimmer als Anchovis, Ananas oder welchen anderen Belag sie noch am meisten hassen.

Einige gingen sogar so weit und meinten, dass die Pizza eine kulturelle Besonderheit sein muss. Auf Facebook schrieb Haley Cardin West spöttisch: „Hört sich nach nem Weißen an."

Bei Facebook hat McDonald angegeben, dass er bei Gerdau arbeitet, einem brasilianischen Stahlkonzern – Brasiliens Liebe zu super abgefahrenen Pizzen mit Geburtstagstorten und ganzen Wassermelonen hat wohl auf ihn abgefärbt.

Vielleicht werden wir nie erfahren, warum dieser Typ gerade diese Pizza-Kreation so sehr liebt, aber wir wollten eine viel wichtigere Frage klären: Warum rasten die Leute verdammt noch mal aus, wenn die oft verschmähte Erbse (man erinnere sich an die kontroverse Erbsen-Guacamole der New York Times) mit Mayonnaise – entweder man liebt sie oder man hasst sie – kombiniert wird?

Nachdem ich im Kaffeesatz gelesen habe und alte Gottheiten angerufen habe, wurde mir klar, dass mein Stolz als Journalist von der Klärung einer Frage abhängt: Kann eine Pizza mit Erbsen und Mayo wirklich so schlecht sein? Also habe ich meine eigene gemacht.

Das ist meine Version des Rezepts: Schnapp' dir eine lausige Tiefkühlpizza und scheiß auf die Zubereitungsanleitung auf der Packung und steck die Pizza in die Mikrowelle. (Denn obwohl wir eine Testküche bei MUNCHIES haben, werden dort weitaus wichtigere Sachen gemacht und ich hatte keine andere Wahl). Auf die Pizza packst du eine Handvoll Tiefkühlerbsen – die, die dir aus Versehen auf den Boden gefallen sind. Dann gibst du über dieses Unding kunstvoll soviel Mayonnaise, wie du ertragen kannst.

Voilà. Schon hast du dir eines der wohl ekelhaftesten Gerichte gemacht, das du dir jemals in deinen jämmerlichen Mund stopfen wirst.

Ich entschloss mich, die Mayo erst draufzumachen, als die Pizza durch war – aus Angst vor Vergeltungsschlägen meiner Kollegen für das Chaos. Aber trotzdem verbreitete sich überall der Geruch nach aufgewärmter Mayonnaise. Mal vom schrecklichen, pappigen Geschmack einer in der Mikrowelle zubereiteten Tiefkühlpizza abgesehen, schmeckte diese „Pea-zza" genauso, wie man erwarten würde: wie ein todlangweiliger Haufen gekochter Mayonnaise und zu lange gekochte Erbsen. Natürlich weiß ich, dass ich viel mehr Mayo auf meine Pizza gegeben habe, als Air-ic, aber ich dachte mir, wenn schon, dann richtig. 

Die Moral von dieser Geschichte? Einfach gesagt: Eine Tiefkühlpizza aus der Mikrowelle ist eben eine Tiefkühlpizza aus der Mikrowelle. Erbsen und Mayonnaise gehören wirklich, wirklich nicht auf eine Pizza.

War sie nun „so schlecht"? Kommt darauf an, wie man „so schlecht" definiert.