Dieses Video zeigt, wie man einen Fisch mit einer Drohne fängt

Der begeisterte YouTube und Bauer Derek Klingenberg beweist, dass es möglich ist, mit einer Drohne einen Fisch zu fangen. Das heißt aber nicht, dass ihr das alle nachmachen sollt.

|
Sep. 3 2015, 8:30am

Obwohl es Drohnen schon seit einer Weile gibt, haben sie erst in den letzten ein oder zwei Jahren richtig Einzug ins kulturelle Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit gefunden. Verantwortlich dafür waren unter anderem ein paar merkwürdige Stunts (Drohnenporno beispielsweise) und Kommentare über den potentiellen Verstoß gegen die Privatsphäre und gegen Eigentum.

Zusammen mit der rapiden Geschwindigkeit der technologischen Innovation und Implementation musste das früher oder später zur fragwürdigen Verwendung von Drohnen in der Essenswelt führen. Was könnte das für die Lieferung von Burritos bedeuten? (Potentiell Großartiges.) Und wie ist es mit dem Jagen? (Probleme über Probleme.)

ARTIKEL: Dieser Bauer spioniert seine Kühe mit einer Drohne aus

Gesetzgeber zerbrechen sich den Kopf darüber: Ist es möglich, einen Fisch mit einer Drohne zu fangen?

Ein Mann beantwortet diese Frage mit einem klaren Ja. Er spricht aus Erfahrung und hat ein Video, um es zu beweisen.

Gesetzgeber zerbrechen sich den Kopf darüber: Ist es möglich, einen Fisch mit einer Drohne zu fangen?

Ein Mann beantwortet diese Frage mit einem klaren Ja. Er spricht aus Erfahrung und hat ein Video, um es zu beweisen.

Der Bauer Derek Klingenberg ist ein begeisterter YouTuber, der in der Vergangenheit Videos hochgeladen hat, in denen er Lieder von Lorde auf der Posaune für seine Kühe performt, eine Bauernhof-Version von Taylor Swifts „Bad Blood" zum Besten gibt und den Whip/Nae Nae in einem Feld voller Vieh tanzt. Aus seinen Videos kann man schließen, dass er wohl ein großes Interesse hat, seine Tätigkeit als aktiver Bauer mit einer Vorliebe für die kulturelle Moderne zu verbinden.

Folglich spielt er auch sehr gerne mit Drohnen. Er verwendet sie, um „Kunst" aus der Anordnung seiner Kühe zu machen und um Überschwemmungen in seiner Gegend zu begutachten. Und kürzlich hat er mit einer Drohne einen Fisch gefangen.

Er behauptet, es sei sein erster Versuch gewesen, aber es sieht eher danach aus, als hätte er im Voraus schon ein bisschen geübt.

Die Drohne schwebt hoch über einem Teich, lässt einen Haken ins Wasser fallen, schwebt ein bisschen vor sich hin und zieht schließlich einen sich windenden Fisch einer unbestimmten Art aus dem Wasser.

MOTHERBOARD: Wie ein Arzt aus Gaza mit 3D-Druckern gegen die medizinische Unterversorgung kämpft

Bevor ihr jetzt aber in den nächsten Laden rennt und massenhaft Kohle für euren eigenen Wolfsbarschsammler ausgebt, solltet ihr euch bewusst sein, dass nicht alle so begeistert von der Idee sind. In den amerikanischen Bundesstaaten Oregon, Montana, Alaska und Illinois wurden bereits Entwürfe verfasst, um den Einsatz von Drohnen beim Jagen und beim Fischen zu verbieten aus Angst, dass der „unfaire Vorteil" gegenüber der Tiere—die nicht die Möglichkeit haben, mit Hilfe von Kameras vom Himmel zu blicken—die Bestände von Wildfisch und Wild gefährden könnte.

Wie viel Gewicht kann eine Drohne eigentlich tragen? Kann man damit einen Schwertfisch fangen? Nein—auch die stärksten, auf dem kommerziellen Markt erhältlichen Drohnen halten maximal fünf bis zehn Kilo stand. Das ist aber immerhin mehr als genug um eine mittelgroße Forelle zu fangen.