So kannst du jetzt ein 1.000er-Pack Bier kaufen

Niemand hatte darum gebeten und dennoch: Kennt ihr jemanden, der das gebrauchen könnte?

|
03 Mai 2017, 10:47am

Screenshot: Facebook-Seite K-supermarket Löytis

Wer seinen Bierdurst löschen will, für den ist so eine 0,33-er-Flasche manchmal einfach nicht genug. Deshalb haben die Biergötter das Sixpack erfunden. Dann kam eine Brauerei in Texas mit der Idee, ein 99er-Pack Bier auf den Markt zu bringen, weil, na ja, Texas eben.

Doch selbst in unserer Zeit des Prestigekonsums war es ein kleiner Schock, als jemand in Finnland dachte, man könnte doch auch Bier in 1.000er-Packs verkaufen. Die Leber zuckt schon nervös.


Auch bei MUNCHIES: Wie man dänisches Smørrebrød macht


Wer in Finnland wohnt, kann zur nächsten Party jetzt genug Bier für alle (und auch noch die Leute, die man auf dem Weg dahin so trifft) mitbringen. Dank der finnischen Brauerei Nokian Panimo gibt es das „Keisari 1000-PÄKKI" jetzt für schlappe 2.149,20 Euro zu kaufen. Eigentlich sind auch nicht 1.000, sondern 1.080 Dosen auf einer Palette – wobei 1,99 für einen halben Liter Bier immer noch ein ganz schönes Stück ist.

Wer wohl die Zielgruppe für so ein Angebot ist? Prepper, die sich auf die Apokalypse vorbereiten?

Die Brauerei gesteht, dass das Ganze ursprünglich ein „spontaner Witz" war. Wenn sie bis zum 1. Mai keine der Paletten verkauft hätten, würden sie das Bier in kleinere Packs aufteilen. Das war jedoch gar nicht nötig. Diese Jungs haben für über 1.000 Bier geblecht:

Auf der Facebook-Seite des Supermarktes in Löytis, wo die drei Männer eines der 1.000er-Packs kauften, freut man sich über die ersten Käufer – und das auch in einer Sprache, die jeder versteht: